©Bruno_Maul

Menschen von hier und heute – Anna Fassnacht

„Das Wichtigste ist, nach meinem Gefühl zu arbeiten.“

„Ein Gefühl von Stolz“ möchte Anna Fassnacht vermitteln, wie sie sagt. „Anmutig“, „magisch“, „stark und authentisch“ sollen ihre Kollektionen deshalb sein. Wer einen Blick auf ihre Kleinserien und Einzelstücke wirft, findet deswegen auch keine Standardschnitte. Die Designerin lässt stattdessen Barock und Moderne ineinanderfließen und arbeitet nicht nach Trends, sondern so, wie sie es für richtig hält. Meistens dominiert dabei die Farbe Schwarz, es darf aber auch mal Neongrün sein. Fassnachts Atelier liegt nicht in einer der großen Modemetropolen, sondern im Herzen des Oberallgäus, am St.-Mang-Platz in Kempten. Schwarze Töne dominieren auch dort, mit viel Gold aufgehellt und Details in jeder Ecke, die alle aussehen, als könnten sie eine Geschichte erzählen. „Ich könnte überall arbeiten, aber ich fühle mich hier einfach zu Hause“, sagt die 31-Jährige. Keine Konventionen, sondern ihr eigenes Ding machen, so sei das schon immer gewesen: „Über die Jahre habe ich eines gelernt: Das Wichtigste ist, nach meinem Gefühl zu arbeiten“, sagt sie. Eine Philosophie, die ihren Werken anzusehen ist.

www.anna-fassnacht.com

0 Kommentare

  1. Es wurden bisher leider keine Kommentare verfasst. Seien Sie der Erste und teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Vielen Dank für Ihren Kommentar.
Unser Redaktionsteam prüft alle Beiträge und gibt sie frei, dies erfolgt während den Bürozeiten von Montag bis Freitag und kann daher einige Zeit in Anspruch nehmen.
Vielen Dank für Ihre Geduld, ihre AllgäuStrom Partner bei der allgaeustrom.de!